Über uns

Wir sind eine Familie mit 2 fast erwachsenen Kindern. Unsere Jungs, Philipp & Fabian sind wie ich selbst ebenso von klein auf mit Hunden aufgewachsen und sind uns bei allen Würfen während der Aufzucht sehr behilflich und unterstützen uns auch, wenn wir mal einen Hunde- Sitter benötigen.

Als unsere kleine Familie gegründet war, ging mein lang ersehnter Traum in Erfüllung endlich  einen eigenen Kleinpudel zu besitzen. So fuhren wir damals zu einer sehr bekannten Züchterin nach Niederdreisbach und kauften dort den verrückten kleinen Rüden Irko.

Einige Jahre später packte mich das Labrador- Fieber und somit beschlossen wir für uns eine Labrador-Mix Hündin anzuschaffen. Es war ein echter Trugschluss zu denken, dass ein Labbi – Mix auch viele Labrador-Eigenschaften besitzen muss! Leider machten wir mit diesem Hund keine durchweg wirklich guten Erfahrungen. Ihr Wach- und Schutzinstinkt war sehr ausgeprägt und ihr schwieriges Verhalten kaum zu lenken. Trotz intensivem Training konnte sie nicht in ausreichend bessere Bahnen gelenkt werden. Sie reagierte oft mit großer unberechenbarer Schärfe und als meine  Luna dann im Alter von 5 Jahren zu mir  kam und ich wusste DAS ist endlich DIE für uns passende Rasse von der ich begeistert bin, habe ich mich doch schweren Herzens dazu entschließen müssen Jeanny abzugeben.  Als ich meinen Traum des damals ersten Wurfes mit Luna im Jahr 2006 umsetzen konnte, reagierte Jeanny sofort bösartig auf die Welpen, was meine Entscheidung unumgänglich diesbezüglich machte. Als wir sie in eine Familie vermitteln konnten, war ich mir sicher auch keinen Labrador – Mischling mehr anzuschaffen, auch wenn es sicherlich viele tolle Mischlinge gibt. Meine Luna zeigte mir dann was ein richtiger Labrador so drauf hat und somit war weiterhin klar:

Labrador Retriever sind prima Hunde, sofern man sich mit ihnen beschäftigt.

Nachdem ich meine Zucht für einige Jahre unterbrechen musste, konnte einzig und alleine meine Oma Luna bei mir bleiben. Plötzlich bekam ich völlig unerwartet die Chance meinen damals verkauften Rüden Herby zu mir zurück zu nehmen und diese Chance wollte ich mir nicht entgehen lassen. Er zog immerhin damals mit 8 Wochen als kleiner dicker Teddybär bei uns ein- Unser Belgier. So begann langsam ein neuer Aufbau meiner Zucht.

Inzwischen befinden sich bereits erfolgreich ein paar Hunde aus unserer Zucht in Ausbildungswegen als Assistenzhunde.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen Freunden & Bekannten, sowie Zucht- Kollegen, die immer an meine Aufgabe  geglaubt haben, mir viel Unterstützung gegeben haben wieder einen neuen Start nach 3 Jahren zu wagen herzlich bedanken. Ohne Eure Hilfe wäre der Schritt nicht möglich gewesen.

An dieser Stelle möchten wir weiterhin anmerken, dass wir lediglich eine Hobbyzucht mit 1 bis maximal 2 Würfen im Jahr betreiben, diese auch in Zukunft nicht im größeren Stil aufbauen werden und daher auch keine ständigen “ Angebote “ mit Welpen anbieten. Bei Interesse an einem Welpen aus unserer Zucht melden Sie sich daher bitte für ein Kennenlernen frühzeitig bei uns!